Ryder-Cup-Held Tommy Fleetwood startet erstmals in Hamburg

Die Porsche European Open boten in den vergangenen Jahren eine erfolgsversprechende Bühne für englische Golfer. Seit der Premiere auf dem Porsche Nord Course der Green Eagle Golf Courses 2017 triumphierten vier Mal Golfer von der Insel. Vom 2. – 5. Juni 2022 greift nun einer der prominentesten Golfer Englands ins Rennen um den prestigeträchtigen Titel der Porsche European Open ein: Tommy Fleetwood. Der 31-Jährige, der unter anderem das Team Europe 2018 in Frankreich als Neuling mit vier Punkten zum Sieg über die USA führte, tritt erstmals in Hamburg an.

„Es ist ein paar Jahre her, dass ich die Porsche European Open noch in Bad Griesbach gespielt habe und ich höre so viel Gutes – deshalb freue ich mich jetzt auf Hamburg und werde natürlich versuchen, den Pokal zu holen. Viele große Namen haben dieses Event gewonnen und ich werde alles dafür geben, einer von ihnen zu sein“, so TAG Heuer Markenbotschafter Fleetwood, der zum ersten Mal seit seinem endgültigen Aufstieg in die absolute Weltklasse vor vier Jahren wieder live in Deutschland zu erleben ist.

Titelverteidiger Marcus Armitage vor emotionaler Rückkehr

Neben Fleetwood, der inzwischen hauptsächlich auf der US PGA Tour abschlägt, blickt auch Titelverteidiger Marcus Armitage mit überaus positiven Gefühlen auf seinen Start im Norden Deutschlands. „Ich freue mich sehr darauf, auf den Porsche Nord Course in Hamburg zurückzukehren, den Baum zu sehen, der dort für die Gewinner auf der 18 gepflanzt wurde – und dieses Event als Titelverteidiger zu erleben“, sagt der 34-Jährige, der 2021 bei den Porsche European Open seinen ersten Titel auf der DP World Tour feierte.

Martin Kaymer erstmals 2022 in Europa

Die beiden Engländer verstärken ein bereits prominent besetztes Spielerfeld. Paul Casey, Porsche European Open Sieger 2019, der deutsche Major-Sieger Martin Kaymer, der erstmals als junger Vater in Europa abschlagen wird, und Maximilian Kieffer haben ihren Start bereits zugesagt. Mit weiteren Spielern sind die Turnierverantwortlichen von U.COM Event in fortgeschrittenen Gesprächen.

„Tommy Fleetwood ist nicht nur ein Weltklassegolfer – er ist darüber hinaus ein absoluter Sympathieträger. Das macht seine Zusage zu einer großartigen Nachricht“, so Turnierdirektor Dirk Glittenberg. „Seine Teilnahme ist sensationell und verdeutlicht einmal mehr, dass die Fans im Juni hochklassige Golfer auf einem einzigartigen Kurs erleben werden. Wir freuen uns auf ein großartiges Event auf und auch neben dem Platz.“

Weltklasse-Golf hautnah – umfassendes Live-Erlebnis

Das Event auf dem herausfordernden Porsche Nord Course wird auch 2022 die mehr als 40-jährige Erfolgsgeschichte der European Open weiterschreiben – mit großen Namen und großer Leidenschaft für den Golfsport. Nachdem die Zuschauer im vergangenen Jahr nach vielen Monaten erstmals in Europa wieder Weltklasse-Golf hautnah erleben konnten, sehen die Planungen für die Porsche European Open 2022 bei passenden Rahmenbedingungen ein umfassendes Live-Erlebnis vor.